Attention: this page is not being maintained any longer, the information given on this page is probably out of date, and links may not work

Slovo Start Page

Deutsche Homepage

Kontakt

 
SLOVO - Home
[Go to Christoph Singer's Homepage]

Akzente in kyrillischer Schrift

Kyrillische Buchstaben mit Betonungszeichen sind leider weder in den kyrillischen 8-bit-Zeichensätzen noch in UNICODE vorgesehen. Standardmäßig kommen sie ja auch kaum vor, doch benötigt man sie eben doch manchmal zur Bedeutungsunterscheidung oder bei Lehr- und Wörterbüchern.
Bei Verwendung von UNICODE-basierten Textverarbeitungsprogrammen (z. B. Word 97) in Windows 95 und Windows NT gibt es jedoch eine Lösung. Der UNICODE-Standard enthält nämlich kombinierende diakritische Zeichen. Leider enthalten die Schriften aus Windows 95 (Times New Roman, Arial, Courier New) diese Zeichen nicht, doch gibt es im Internet die Schrift "Lucida Sans Unicode" und bei uns die Schrift "XSerif Unicode" (Download-Links s. u.), die diese Zeichen enthalten. Fügt man nun nach dem zu akzentuierenden Vokal den kombinierenden Akzent ein, so wird er auf den vorangehenden Vokal gesetzt.

In Word 97 beispielsweise funktioniert das so:

  1. Wähle für den Text die Schrift "XSerif Unicode" oder "Lucida Sans Unicode"
  2. Nach dem zu akzentuierenden Vokal wähle "Einfügen" - "Sonderzeichen", in diesem Dialogfenster "Auswahl 1", "normaler Text" und unter "Subset" wähle "kombinierte diakritische Zeichen".

  3. Dialogfenster Sonderzeichen einfügen
  4. Wähle nun den Akut aus und füge ihn mit "Einfügen" in den Text ein, worauf er auf den vorangegangenen Vokal gesetzt wird. Das Ergebnis ist dann beispielsweise folgendes:

  5. Beispieltext
  6. Um diese Prozedur zu vereinfachen, kann man mit der Schaltfläche "Shortcut" dem kombinierenden Akut ein Tastaturkürzel zuweisen. Danach braucht man nach dem Vokal nur die entsprechende Tastenkombination zu drücken, und der Akzent wird gesetzt.

Der einzige Nachteil der Methode: Die russische Rechtschreibkorrektur von Word (sofern man sie installiert hat, gibt's bei http://www.cyrillic.com) meldet nun in jedem so akzentuierten Wort einen Fehler. Entweder man fügt nun jedes akzentuierte Wort in das Benutzerwörterbuch hinzu, oder man verzichtet eben auf die automatische Rechtschreibkontrolle.